Physiosprechstunde per Videokonferenz 

Die Physiosprechstunden im OnlineLivesystem können frühzeitig helfen, Krankschreibungen zu vermeiden. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Prävention. In einem 15-minütigen Videocall steht Ihren Mitarbeiter*innen ein*e Physiotherapeut*in mit Bild und Ton live zur Verfügung. 

Digitale Prävention für Ihre Mitarbeiter

Während der Physiosprechstunde per Videokonferenz können Fragen zur körperlichen Gesundheit ganz vertraulich besprochen werden. Das Gespräch dient allein der Prävention für Ihre Mitarbeiter*innen, um Probleme am Bewegungsapparat zu vermeiden. Aber auch wenn man schon einmal Schmerzen hatte, kann mit der Physiosprechstunde dem Wiederauftreten präventiv vorgebeugt werden (Sekundär/Tertiärprävention). 

Digitale Prävention für Ihre Mitarbeiter

Schnelle Linderung statt AU-Bescheinigung und Krankschreibung 

Stellen Sie sich vor, ein Mitarbeiter fühlt, dass sich am Nacken etwas komisch anfühlt. In den meisten Fällen wird nach dem Motto „Kommt von alleine, geht von alleine“ gehandelt und einfach weitergearbeitet. Nach einiger Zeit werden die Beschwerden schlimmer. Er vereinbart einen Arzttermin, der leider etwas dauert. Die Beschwerden verstärken sich inzwischen weiter. Dann stellt der Arzt eine Krankschreibung aus und überweist den Mitarbeiter weiter zum Orthopäden. Dieser stellt weder einen Schaden an der Wirbelsäule noch eine Auffälligkeit an den Bandscheiben fest. Der Mitarbeiter erhält ein Krankengymnastik-Rezept und die Behandlung kann endlich beginnen. 

In unserem Fall kann der gleiche Mitarbeiter schon bei einem ersten Unwohlsein einen kurzfristigen Termin für unsere Physiosprechstunde per Videokonferenz buchen. Unsere Physiotherapeut*innen stellen gezielte Fragen zur Schmerzanalyse und können sich Bewegungen über das Videobild genau anschauen. Hier stellt sich in unserem Beispiel schnell heraus, dass es vermutlich etwas Muskuläres ist, was mit etwas Wärmeanwendung und zwei gezielten Dehnungen schnell behoben wird. Zudem werden noch ein paar Übungen gezeigt, damit dies nicht häufiger vorkommt. Sie als Unternehmen sparen sich eine Krankmeldung und der Mitarbeiter viele unnötige Wege und jede Menge Schmerzen. 

So funktioniert es

Die Physiosprechstunde per Videokonferenz ersetzt keine ärztliche Behandlung oder eine Behandlung bei einem Physiotherapeuten vor Ort. Während dieser Maßnahme zur Prävention für Ihre Mitarbeiter*innen kann aber der Schweregrad der Beschwerden eingeschätzt werden. 

Durch die in der digitalen Physiosprechstunde vorgenommenen Anamnese erkennen unsere Expert:innen, ob die beschriebenen Beschwerden eine Behandlung vor Ort notwendig machen oder ob einfachere Maßnahmen wie Wärme, Dehnungen und physiotherapeutische Übungen ausreichend sind. Kontaktieren Sie uns und buchen Sie die Physiosprechstunde per Videokonferenz als regelmäßiges Angebot, als Einzelmaßnahme für einen Gesundheitstag  oder mit einer anderen Aktion zur Prävention Ihrer Mitarbeiter*innen. 

 

  • Dauer: 15 Minuten pro Person 
  • Als regelmäßiges Angebot buchbar oder als Einzelmaßnahme für z. B. einen Gesundheitstag 
  • Geeignet für: alle Firmen 
  • Förderfähig: Pilotphase über 6-10 Wochen wird von gesetzlichen Krankenkassen bis zu 100% gefördert.  
  • Nach §3 Nr. 34 EstG ist diese Leistung als Präventionsmaßnahme zur betrieblichen Gesundheitsförderung steuer- und sozialabgabenfrei.